10.938
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Elektriker in Goslar, Bad Harzburg im Kreis Goslar

Anzeige
RED RAPTOR Website für Tippgeber


Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einem Elektriker oder einem Fachmann für Elektro zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Niedersachsen kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Niedersachsen


Jetzt als Elektriker auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
37444 St. Andreasberg St. Andreasberg
38640 Goslar Altstadt, Georgenberg, Kattenberg, Oker, Rammelsberg, Rosenberg, Siemensviertel, Steinberg, Sudmerberg
38642 Goslar Jürgenohl, Kramerswinkel, Ohlhof, Oker
38644 Goslar Altstadt, Bad Harzburg, Baßgeige, Georgenberg, Hahndorf, Hahnenklee, Jerstedt, Jürgenohl, Kattenberg, Kramerswinkel, Ohlhof ...
38667 Bad Harzburg Bad Harzburg, Bettingerode, Bündheim, Göttingerode, Harlingerode, Schlewecke, Torfhaus, Westerode
38678 Clausthal-Zellerfeld Baste, Buntenbock, Clausthal-Zellerfeld, Oberschulenberg
38685 Langelsheim Astfeld, Bredelem, Langelsheim, Lautenthal, Wolfshagen
38690 Vienenburg Immenrode, Lengde, Lochtum, Vienenburg, Weddingen, Wiedelah
38700 Braunlage Braunlage, Hohegeiß
38704 Liebenburg Dörnten, Groß Döhren, Heimerode, Heißum, Klein Döhren, Klein Mahner, Liebenburg, Neuenkirchen, Ostharingen, Othfresen, Upen
38707 Schulenberg im Oberharz Altenau, Gemkenthal, Polstertal, Schulenberg, Torfhaus
38723 Seesen Bilderlahe, Bornhausen, Engelade, Herrhausen, Ildehausen, Kirchberg, Mechtshausen, Münchehof, Rhüden, Seesen
38729 Wallmoden Alt Wallmoden, Bodenstein, Hahausen, Lutter, Nauen, Neuwallmoden, Ostlutter
Anzeige
Geld verdienen im Nebenjob

Wussten Sie schon?

Goslar - Wie wird man Elektriker?

Elektriker / Elektro

Der Beruf des Elektriker, bzw. seit einigen Jahren des Elektroniker ist ein spannender Beruf.   Prinzipiell ist die 3,5 Jahre dauernde Ausbildung bei allen Anwärtern in den ersten drei Jahren identisch, jedoch gibt es im letzten Ausbildungsabschnitt Unterscheidungen vorzunehmen. Die drei verschiedenen Ausbildungswege nennen sich Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, für Informations- und Telekommunikationstechnik und Automatisierungstechnik. Die erste Variante bezieht sich meist auf Anforderungen bezüglich der Installation elektrischer Anlagen an Gebäuden, wie Alarmanlagen, Telefonleitungen, neuerdings Solaranlagen und Ähnlichem. Informations- und Telekommunikationstechnik bezieht sich selbstverständlich auf das Einrichten von Telefonanlagen, Konferenztechnik und all jene verwandten Dinge. Letztgenannte Spezialisierung bezieht sich auf die Planung und Wartung von Robotern, Automaten und Computeranlagen. Alles in Allem ein sehr vielseitiges und anspruchsvolles Berufsfeld.