10.609
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Elektriker im Kreis Saale-Holzland-Kreis

Anzeige
Ihr Businesspaket mit Kundenmagnet + Social Media Paket


Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einem Elektriker oder einem Fachmann für Elektro zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Thüringen kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Thüringen


Jetzt als Elektriker auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
07607 Eisenberg Eisenberg, Gösen, Hainspitz, Kursdorf
07613 Crossen an der Elster Ahlendorf, Buchheim, Crossen, Etzdorf, Großhelmsdorf, Hartmannsdorf, Königshofen, Lindau, Nickelsdorf, Rauda, Rudelsdorf ...
07616 Bürgel Aubitz, Beulbar, Bürgel, Droschka, Döllschütz, Gerega, Gewerbegebiet, Gniebsdorf, Graitschen bei Bürgel, Göritzberg, Hetzdorf ...
07619 Schkölen Dothen, Graitschen, Hainchen, Mertendorf, Nautschütz, Rockau, Schkölen, Wetzdorf
07629 Hermsdorf Hermsdorf, Reichenbach, Schleifreisen, St. Gangloff
07639 Bad Klosterlausnitz Bad Klosterlausnitz, Tautenhain, Weißenborn
07646 Stadtroda Albersdorf, Bobeck, Bollberg, Bremsnitz, Dorna, Eineborn, Erdmannsdorf, Fraitsch, Geisenhain, Gernewitz, Großbockedra ...
07768 Kahla Altenberga, Altendorf, Bergern, Bibra, Dehna Mühle, Dienstädt, Eichenberg, Freienorla, Geunitz, Greuda, Großeutersdorf ...
07774 Frauenprießnitz Camburg, Dornburg, Dorndorf-Steudnitz, Döbrichau, Döbritschen, Frauenprießnitz, Hirschroda, Kleinprießnitz, Posewitz, Rodameuschel, Schinditz ...
07778 Lehesten Altengönna, Hainichen, Lehesten, Nerkewitz, Neuengönna, Porstendorf, Rödigen, Stiebritz, Tautenburg, Zimmern
Anzeige
Ihr Businesspaket mit Kundenmagnet + Social Media Paket

Wussten Sie schon?

Saale-Holzland-Kreis - Wie wird man Elektriker?

Elektriker / Elektro

Der Beruf des Elektriker, bzw. seit einigen Jahren des Elektroniker ist ein spannender Beruf.   Prinzipiell ist die 3,5 Jahre dauernde Ausbildung bei allen Anwärtern in den ersten drei Jahren identisch, jedoch gibt es im letzten Ausbildungsabschnitt Unterscheidungen vorzunehmen. Die drei verschiedenen Ausbildungswege nennen sich Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, für Informations- und Telekommunikationstechnik und Automatisierungstechnik. Die erste Variante bezieht sich meist auf Anforderungen bezüglich der Installation elektrischer Anlagen an Gebäuden, wie Alarmanlagen, Telefonleitungen, neuerdings Solaranlagen und Ähnlichem. Informations- und Telekommunikationstechnik bezieht sich selbstverständlich auf das Einrichten von Telefonanlagen, Konferenztechnik und all jene verwandten Dinge. Letztgenannte Spezialisierung bezieht sich auf die Planung und Wartung von Robotern, Automaten und Computeranlagen. Alles in Allem ein sehr vielseitiges und anspruchsvolles Berufsfeld.